zur Startseite
Frühling im Bayerischen Wald. Genießen Sie die ersten warmen Sonnenstrahlen in den Bergen. Das erwachen des Blütenmeeres und die herrlich geschmückten Brunnen in der Osterzeit.
BuiltWithNOF

Tierparks und botanische Parks

 

Hier klicken für Druckversion dieser Seite

In der Oberpfalz gibt es viele und sehenswerte Tierparks, Vogelparks, Streichelzoos, Wildgehege, Falknereien, Tiergärten und Zoos zu besuchen. Sowohl im Bayerischen Wald wie auch im Oberpfälzer Wald.

 

 

Streichelzoo

Tiergarten Straubing (ca. 55 km)
Ist das ganze Jahr über geöffnet. Der Straubinger Tiergarten präsentiert sich als Erholungspark, der einerseits die Ansprüche seiner Besucher zufriedenstellt, aber auch die artspezifischen und biologischen Bedürfnisse seiner zahlreichen, beherbergten Tierarten berücksichtigt.
Der Straubinger Tiergarten ist der einzige Zoo im ostbayerischen Raum. Hier werden über 1000 Säugetiere, Vögel, Reptilien und Fische in ca. 200 Arten gepflegt. Unter den Wildtieren finden Sie Sibirische Tiger, Indische Löwen, Europäische Luchse, Schimpansen, Bärenmakaken und Weisskehlmeerkatzen ebenso, wie Erdmännchen, Eis- und Braunbären,  Rotwild, Wisent, Schneeeulen, Uhus und Gänsegeier.

 

Bayerwald Tierpark Lohberg (ca. 55 km)
Der Bayerwald-Tierpark befindet sich im Erholungs-
und Wintersportort Lohberg. Als einziger Zoo in der
Oberpfalz begeistert er viele Besucher. Erleben auch
Sie die heimische Tierwelt des bayerisch-böhmischen
Grenzgebietes mit über 400 Tieren in 100 Arten!
Der Tierpark ist in verschiedene Themen aufgeteilt. Diese sind Elchsee, Urwald, Hochmoor, Eiszeit, Bergwald, Hecke, Bach - Fluss - Weiher, Streichelzoo und Kinderspielplatz

Tierpark_Lohberg

nach oben

Landesbund für Vogelschutz – LBV-Zentrum “Mensch und Natur” in Arnschwang (ca. 31 km)
Diavorträge, Bohlen- und Tunnelwege über Feuchtwiesen und Auwald (rollstuhl- und kinderwagengerecht), gläserne Imkerei, Labyrinth, Streicheltiere, Sandspielplatz, Info-Laden und Führungen.

In wunderschöner Lage am Chamb-Fluß mit über 100.000 qm Naturerlebnis liegt das Zentrum. Sie können entweder alleine oder gemeinsam hier die Natur erkunden.

Absolut Einzigartig und unglaubliche Erlebnis ist der Eisvogelsteig. Der Klettersteig führt durch den Fluß an unterschiedlichen Lebensräumen vom Fluß vorbei. Besuchen Sie die Homepage und erfahren Sie mehr darüber.
LBV-Zentrum
Nößwartling 12, 93473 Arnschwang, Tel.: 09977 8227
 

 

Camel-City im Bayerischen Wald (ca. 31 km)
Die Kamelfarm von
Stefan Weingärtner in Arnschwang ist ein ganz aussergewöhnliches Erlebnis, weit weg von jeder Wüste.
Sie sind herzlich eingeladen vorbei zu schauen und die Kamele in artgerechter Haltung hautnah zu erleben. Ein Kamelritt ist ein unvergessliches Erlebnis für die Grossen und Kleinen. Wir bringen Ihnen die Wüstenschiffe näher und vielleicht verlieben auch Sie sich in diese wunderbaren Tiere.

Stefan Weingärtner, Grasfilzing 43, 93473 Arnschwang, Tel. : 0162 - 2889888

So könnte auch Ihr Ritt auf einem Kamel aussehen. Kommen Sie vorbei und erleben Sie die Wüstenschiffe hautnah.

 

Eselsafari in Furth im Wald (31 km)
Wandern mit dem Esel und Genuß heimischer Spezialitäten in der Herberge zum „Armen Söldner“
 

 

Wildgehege Steinbruchsee (ca. 35 km) Furth im Wald-Sengenbühl
Bestandteil der Anlage ist ein kleiner Wildpark mit Rothirsch, Damhirsch und Sikahirsch, Steinbock und Mufflon.Auch einige Haustiere - Esel, Pony, Lama, Kamerunschaf und Zwergziege - leben in Gehegen im teilweise sehr urigen Wald- und Wiesengelände unweit der tschechischen Grenze.
Neben einer Forellenfischzuchtanlage entstanden ein Waldmuseum, ein Uhrenmuseum mit 700 Exponaten sowie ein Aquariumsgebäude mit 40.000-Liter-Aquarium und ein Schau-Bienenhaus.
Ausflugs- und Erholungspark am Steinbruchsee bei Furth im Wald
Stadteil Sengenbühl, 93437 Furth im Wald, Tel.: 09973 609
 

 

Wildgarten Furth im Wald (ca. 35 km)
Riesiges Biotop mit Unterwasser-Beobachtungsstation - ein Geheimtipp für jeden Naturfreund! Der Wildgarten bietet seinen Besuchern einen wundervollen Einblick in die heimische Tier- und Pflanzenwelt. Den Duft frischer Kräuter "erschnuppern", die Rinde verschiedener Bäume "ertasten" und durch die herrliche Natur spazieren. Die Unterwasser Beobachtungsstation ermöglicht einen Einblick in die heimische Unterwasserwelt und trägt dazu bei, den Erhaltungwert unserer Kleingewässer mit ihrer überraschenden Vielfalt an Leben sichtbar zu machen.
Wildgarten Furth im Wald
Beim Freibad, 93437 Furth i. Wald, Tel. 09973/803785
 

nach oben

Oberpfälzer Freilandmuseum Neusath-Perschen (ca. 37 km)
Das Freilandmuseum, eines der größten Deutschlands, zeigt in fünf nachgebauten Dörfern die Bauformen und Lebensweisen der Oberpfalz.
Die Gebäude, darunter auch Säge- und Getreidemühle, werden von vielen Helfern so weit wie möglich in Funktion gehalten.
Dazu gehört auch eine traditionelle Tierhaltung mit den alten, ortstypischen Haustierrassen. So ist hier eine Vielzahl an Tieren - Schafe, Gänse, Rinder, Pferde - teilweise auch bei der Arbeit mit historischen Geräten zu beobachten.
Oberpfälzer Freilandmuseum Neusath-Perschen
Neusath 200, D-92507 Nabburg, Telefon: 09433 / 2442-0
 

 

Bär kratzt sich am Baum

Grösster Tierpark Deutschlands. Wenn man von den Schönheiten Nürnbergs spricht, muss unbedingt auch der Nürnberger Tiergarten ( ca. 125 km) erwähnt werden, der für Kenner der europäischen Tierparks als eine der schönsten Anlagen des Kontinents gilt.
Tiergarten Nürnberg
Am Tiergarten 30
D-90480 Nürnberg

Tel +49-(0)911-5454-6

 

Im historischen ehemaligen Schlossgelände zeigt die Falknerei Lindl eine einzigartige Greifvogelschau (auch Uhus und Wüstenbussarde). Ein Erlebnis für die ganze Familie!

Jagdfalkenhof Oberfrauenau (ca. 77 km)
Bahnhäuslweg 7, 94227 Zwiesel/Oberfrauenau
Tel. 09922/5678

nach oben

Wildpark Höllohe (ca. 40 km)
Im Wildpark finden sich vorwiegend heimische Tierarten: Rotwild, Dammwild, Wildschweine, Rehe, Schafe, Ziegen, Klein – und Wasserwild. Ein Rundweg führt um den See und zum großen Waldspielplatz, der bei den Kindern heiß begehrt ist. Aber auch das Gehege mit Schafen und Ziegen, die man füttern kann, findet regen Anklang. Für das leibliche Wohl steht ein Kiosk bereit, der mit Snacks den Hunger stillt. Auch das „Naturbad Höllohe“ ist in unmittelbarer Nähe.
Der Wildpark liegt am nördlichen Ortsrand von Teublitz (an der Straße zwischen B 15 und Münchshofen). Der Eintritt ist frei.

Kontakt und Infos:
Tel. 09431/47 14 24

Wildgehege

 

Vogel- und Tierpark Abensberg (ca. 92 km)
Schwerpunkt des kleinen Vogelparks sind Papageien sowie Greifvögel und Eulen. In den rund 70 rustikalen Holzvolieren und erneuerten Flugkäfigen brüten unter anderem Schmutzgeier und die südamerikanischen Caracaras oder Geierfalken.
Im lichten Kiefernwald haben Nandus ihr Domizil, es gibt die sehr bedrohten Waldrapp-Ibisse zu sehen und eine Fasanerie. Große Freigehege mit Teichen und Bachläufen werden von einer Vielzahl an Wasser- und Stelzvögeln bevölkert. Auch Säugetiere wie Ziegen, Muntjaks und sogar kleine Affen zogen in den Park ein.
Viele selbst gestaltete Info-Schilder mit lustigen Texten berichten über die gezeigten Tiere.
Vogel- und Tierpark Abensberg
Welschenbach 3, 93326 Abensberg, Tel: 09443 – 7110
 

nach oben

Reptilienzoo in Kirchberg im Wald (ca. 77 km)
Auf einer Ausstellungsfläche von 600 qm stehen 60 Terrarien, in denen viele interessante und seltene Tiere, wie eine 2 Meter lange Madagaskar-Boa, Tigerphyton oder Albino-Königsphython, Echsen, Vogelspinnen , Piranhas Schildkröten und tropische Insekten zu sehen sind.  In einigen Terrarien wachsen bis zu 80 verschiedene Pflanzenarten, darunter echte Raritäten wie die Ameisenpflanze. Kontakt: Simon Reinke, Raindorfer Str. 13, 94259 Kirchberg i. Wald, Tel. 09927/1650 oder 0160/97306180

 

Vogelpark Irgenöd (ca. 120 km)
Süddeutschlands grösster Vogelpark mit mit weit mehr als 1000 Vögeln in mehr als 200 Arten. Der Vogelpark Irgenöd ist in einer wunderschönen Park- und Waldlandschaft angelegt. Unsere Vögel sind in großzügigen Freigeländen oder Volieren untergebracht, in denen sie artgerecht gehalten werden können.

Pfau aus dem Vogelpark Irgenöd

nach oben

Schlafendes Hängebauchschwein aus dem Wildpark Schloss Ortenburg

Wildpark Schloss Ortenburg (ca. 120 km)
Im Wildpark Ortenburg gibt es viele einheimische und "exotische" Tiere. Unsere Tiere sind in großzügigen Freigeländen oder Gehegen untergebracht, in denen sie artgerecht gehalten werden können
Frank Schobesberger
Irgenöd 3, 94496 Ortenburg, Tel. 08542 – 7130

 

 

Urlaub Ostsee 

[Tierparks]